Zurück zur Startseite


Normallerweise stimmen der Aufbau eines Fertigungsanlagenmodells und das dazu gehöhrige Offline- Simulationsystem nicht mit der realen Fertigungsanlage überein.

Differenzen können bei der Robotersimulation, bei der Genauigkeit des Werkzeuges (TCP) und der realtiven Lagen der Roboterachsen auftreten. Bei der Kalibrierung wird die Simulation den realen gegebenen geometrischen Verhältnissen angepaßt, indem drei Punkte real angefahren und vermessen werden. Wir vermessen fünf Punkte um eine bestmögliche Genauigkeit und größere Sicherheit zu gewährleisten und verschieben mit drei Punkten aus diesen fünf gemessenen Punkten das Modell in die Realität.

Hierbei werden drei Formen unterschieden: